Seiten

Dienstag, Dezember 5

Du bist nicht genug

Du bist NICHT genug!!!!
kennt ihr diesen kleinen Satz? Kennt ihr ihn, wie er sich in Eure Gedanken, Euren Tag, Eure Taten einschleicht? Wie er Euch unbewußt beeinflußt, wie er euch BEWUßT beeinflußt? Du mußt mehr machen, weiter machen, besser machen, schöner machen.. toller machen.... Denn das was du jetzt tust ist nicht genug... es wird niemals genug sein,.... du wirst niemals genug sein. Gemeiner kleiner Satz! Ich kenne diesen Satz auch nur zu gut... Ich KENNE diesen Satz! Er treibt mich gern in Selbstzweifel und Gedankenkarussell. Es gab Zeiten, da hat mich dieser Satz begleitet.. täglich... er hat mich vor sich her getrieben... er hat meine Gedanken träge gemacht.. denn dieser Satz ist wie Pech.. schwarzes triefendes Pech.. manchmal auch wie Honig... süß... klebrig.. ..... aber eben zäh.. es macht einen langsam... In der letzen Woche war dieser Satz wieder vermehrt in meinen Gedanken.. er hat mich beeinflußt. Dabei dachte ich doch, ich wäre schon drüber.. ich würde über den Dingen stehen. Nein. Leider bin ich das noch nicht. Ich muß mich immer wieder neu ausrichten.. immer wieder daran erinnern, das ich GENUG bin.. ich bin Gott genug.... Ich mußt bei meinem Vater, bei Jesus nicht leisten, ich muß kein Werkzeug sein.. ich darf SEIN! mehr nicht .. und weniger auch nicht.. denn ich bin.. und ich bin gut, nicht perfekt .. aber gut. Ich darf einfach sein. ... ich darf meine Gaben die er mir mitgegeben hat nutzen, sie erfüllen mich, er freut sich darüber, dass ich dankbar für die Gaben bin, dass ich andere Menschen ab und an damit erfreuen darf. Wißt ihr, ich bin grad ständig im Gespräch mit meiner großen Tochter.. sie ist im Umbruch.. alle wollen von ihr wissen, was sie nach dem Abi macht.... wohin es geht.. uns sie ist sich noch nicht sicher... und ich finde das total okay. Sie macht sich Gedanken über: Was muß ich leisten, was muß ich tun... wo kann ich helfen.. wo lieben meine Grenzen....Wie sehen mich die anderen.. denken die ich mache zu wenig. Es tut mir manchmal ein wenig leid, dass sie sich auch in dieser Gedankenspirale bewegt. .. und naja.. als Mami redet man.. und man mach sich Gedanken,. und ups da ist man wieder in dieser Spirale.. wie sehen mich andere.. denken die ich mache genug.. sehen die überhaupt was ich täglich leiste... Und dann dann liest man so.. und stößt auf ein Interview... in diesem Fall von Paul William Young, dem Autor von "der Hütte" (über sein neues Buch: Lügen, die wir uns über Gott erzählen) und liest diesen einen Satz: "Wie viele Menschen würden über ihre Kinder sagen: Ich kann es nicht erwarten, bis du erwachsen geworden bist und ich dich als Werkzeug benutzen kann. Niemand würde das sagen. Aber über Gott sagen wir das? Wir sind seine Kinder und Gott liebt die direkte Beziehung zu uns."
Dieser Satz, dieser eine Satz in dem Interview hat mich die letzten Tage so sehr zum nachdenken gebracht... und ich bin unendlich dankbar, dass er mir in einer Phase des: Du bist nicht Genug! begegnet ist. Denn dieser eine Satz hat mir geholfen wieder genug zu sein... Genug für mich.... Das ich wieder ich sein darf. Ich bin keine Dauerengagierte Gemeineleisterin.. ich bin in erster Linie Mutter.. und an diesen Platz hat mich Gott gestellt, Mutter von fünf wunderbaren Kindern.. eins besonderer als das andere... er hat mich hier hingestellt, mich ganz bewußt mit den Gaben ausgestattet, die ich dafür brauche, diese KInder zu begleiten, für sie da zu sein.. ihnen Stütze zu sein... und was würde mich glücklicher machen, als zu sehen, dass sie irgendwann alle im Leben ihren Platz gefunden haben...etwas gefunden haben, was sie neben der Beziehung zu Gott erfüllt. In mancher Menschen Augen könnte ich sicher im Klassenverband, in der Schulpfegschaft, in der GEmeinde engagierter sein... Aber mei.. es ist nicht wichtig, was die Menschen von mir denken, Gott sieht mein Herz.... Gott sieht mich! .. und Gott sieht dich.. er liebt dich. Egal was du tust.. oder nicht tust... er freut sich darüber, wenn du seine Gaben/Geschenke gebrauchst.. Genau wie du dich darüber freust, wenn dein KInd mit dem von dir ausgesuchten Geschenk mit Freude spielt...und mußt es dabei was leisten?
Fakten:
Feli 2.0 von Rosarosa aus dem allertollsten Hamburger Liebe Mops Stoff. Das ganze natürlich wieder mit tollstem Wunderpop Designstudio für Nähzubehör Kram aufgepimpt.. zum Beispiel die total heiße mini PomPomBorte.. die ich in die Kapuze eingenäht habe.. oder die BLACKWHITE Krodel .... neben meiner Stoffsucht muß ich ja leider zugeben, habe ich eine extreme TüddelkramSucht...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns und sagen DANKE <3<3<3