Seiten

Samstag, Oktober 21

Die Schatten der Vergangenheit....

Ihr Lieben, dieser Post fällt mir nicht leicht... irgendwie gehe ich mit diesem Post schon länger schwanger... aber naja, es ist einfach immer noch ein TabuThema. .. und wer sagt schon gerne: Ja hier ich auch! Ich rede von BurnOut und von Depressionen. Es gab eine Zeit in meinem Leben, da ging es mit psychisch gar nicht gut.. diese Zeit ist .. und das sage ich jetzt mit voller Überzeugung.. Jesus sei dank.. schon lange her... die schlimmste Phase der Depressionen hatte ich wohl im Jahr 2004/05, ich war wirklich wirklich am Ende. In dieser Zeit habe ich mich auch von meinem ersten Mann getrennt. Mir ging es gar nicht gut, zu viele Dinge schlummerten unverarbeitet und unbearbeitet unter der Herzensoberfläche.. zu viele Dinge... Stell dich nicht so an, es geht dir doch gut... jetzt aber.. du hast doch alles (Haus, Hund, Kind, Mann) Ach komm das ist doch jetzt auch schon vier Jahre her.... so eine Fehlgeburt habe so viele.... das ist normal... stell dich nicht so an,... Du hast doch Hilfe... ... diese Sätze die während einer schlimmen Phase doch sooft gesagt werden, helfen nicht wirklich.. sie nagen nur noch an die sie bringen dich noch mehr in die Selbstzweifel.. die eh schon an dir nagen.. nein, auch wenn diese kurzen Sätze gut gemeint sind.. Helfen tun sich nicht. Ich habe nur noch mehr an mir gezweifelt.. noch mehr gedacht, ich sei nicht gut genug.. ich sei einfach... naja es nicht Wert...
In dieser Zeit, habe ich zum guten Schluss noch 42 kg gewogen, dass ist weniger als meine 17jährige Tochter grade wiegt... Wie gesagt in dieser Zeit sind viele Dinge passiert. Ich habe in dieser Zeit regelmäßig ein Phsychotherapie besucht, ich habe Medikament bekommen, teilweise sehr starke "ruhigstellSprizen" Irgendwann ging es wieder besser! Aber es war noch nicht gut, ich hatte zumindest wieder ein bisschen Antrieb und Kraft, auch hat mir hier eine MuKiKur geholfen. Ich habe wieder ein kleines Licht am Ende des Tunnels gesehen. Nach diesen schlimmen Depressionen bin ich wahrscheinlich auch um mich anzulenken, wieder vermehrt feiern gegangen. .. Es tat gut, es hat mich abgelenkt.. weil eigentlich war der tiefe Schmerz da immer noch. Trennung, Auszug. .... viel Theater.. (habe ich alles schonmal geschrieben) ...
...die neue Liebe.. die neue Herzensheimat hier in Franken.... es ging gut .. eine gewisse Zeit.. aber die Schatten holen einen doch wieder ein... BurnOutDepression.... es war ja auch viel... wieder habe ich mir Hilfe gesucht, wieder bin ich zum Arzt, Medikamente... dieses Mal nicht so starke... aber sie haben mich bis zur nächsten Kur gebracht...auch hier war wieder viel viel los... ein drittes Kind.. Patchwork... der HausAusbau...wieder Umzug, .. Geldsorgen, Arbeitssorgen... Aber mit viel Hilfe ging es dann auch ......
Ich bin jetzt schon seit vier Jahren Medikamenten frei... Es kann sein, dass ich mir irgendwann wieder Hilfe holen werde... Aber glaubt mir, ich möchte nie nie nie nie wieder in so ein tiefes Loch wie in 2004 fallen.. nie wieder! Ich bin sehr froh, dass ich seit 2005 Jesus kennen lernen durfte, dass ich dort einen Anker gefunden habe. Es ist ein Weg den ich gehe... ich habe gelernt zu vertrauen.. ich bin dankbar geworden... ich bin zufrieden. .. ich bin glücklich... ABER ich weiß eben auch die andere Seite, und deshalb bin ich vielleicht umso mehr dankbar, dass ich es jetzt seit vier Jahren mit Jesus an meiner Seite geschafft habe. Ich weiß, es kommt nicht von mir... ich weiß er hat mein Leben neu gestaltet... ich bin dankbar für seine Nähe.. dankbar dafür, dass ich auch die andere "dunkle" Seite kenne... Denn es hilft zu verstehen.
Fakten:
Komplett in Lillestoff: Laced Flowers Jaquard von SUSAlabim,
Jersey sweet von Nestgezwitscher, Jeans Baila von Milchmonster
Oberteil: Hier habe ich eine Hoodie aus dem dritten Klimperklein ca 10 cm gekürzt, und unten einen fast doppelt so breiten Rockteil (gerafft) angenäht.. so entsteht ein toller Lagenlook. Die tollen WendepaillettenApplikation habe ich wieder von Wunderpop Designstudio für Nähzubehör
Die Jeans ist auch eine Treggings nach dem Schnitt aus dem dritten KlimperkleinBuch


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns und sagen DANKE <3<3<3