Seiten

Mittwoch, Juni 14

Stress lass nach...

Stress lass nach.. oder wie komme ich als HSMama in Spieleparks klar??? Heute waren wir mal wieder, wie eigentlich schon öfter in Zirndorf im tollen Playmobil-FunPark ich finde ja, dass dieses einer der tollsten Kinderparks ist die es so gibt, nicht nur dass der Eintritt total günstig ist, nein auch Verpflegung ist absolut erschwinglich. Der Park ist kein Freizeitpark wie ihn man ihn sonst kennt.. er ist interaktiv, bedeutet, die Kinder können sich entdecken, ausprobieren, klettern, matschen, sieben und auch einfach nur spielen. Allerdings hat es sich mittlerweile echt rumgesproche, und so ist der Park in Ferienzeiten oft gut gefüllt.. oder wie heute auch grenzwertig voll. Aber gut, ich weiß dass, deshalb reisen wir auch immer direkt schon morgens um neun an, wenn der Park öffnet, ein weiterer Grund ist, dass wir sonst im Parkhaus keinen Parkplatz mehr bekommen würden mit unserem Bus. Es ist dann zwar ein weiterer Parkplatz vorhanden, aber naja, ich parke halt gern im Parkhaus... weil wegen der Sonne und dem kühlen Auto dann.. hehe.... was ich auch empfehlen kann, machen wir sonst schon mal einfach gegen Spätnachmittag rein, meistens leert der Park sich ab ca drei Uhr.. und dann haben die Kids wirklich noch was von den paar Stunden bis zur Parkschließung. Also PlaymobilFunpark ist einer der wenigen Parks die ich gern mit meinen Wildkatzen besuche. Kilian findet ihn auch immer noch super.. selbst Elias mag ihn ab und an noch. Heute hab ich mich dort gegen Mittag mit Sontjes Paten getroffen.. ich hatte aber für die zwei Wildkatzen Toni überredet mitzukommen, denn ganz alleine traue ich es mir dann doch noch nicht zu.. Sontje braucht in solchen Anlagen dann doch noch fast eine 1 zu 1 Betreuung... auch wenn es immer wieder Bereiche gibt, wo ich mich als Mama ein wenig erholen kann und einfach nur sitzen und beim Spielen zuschauen kann. Hier sind wir gern im Arche Noah Bereich oder der Kletterspinne... ab und an auch der Matschbereich. Da kann ich auch als Mama oder Toni als große Schwester einfach mal durchschnaufen. Sontje hat Höhenangst und hat deshalb auf einigen Klettergeräten Angst.... und Nella ist eben das HopplaJetztKommIchKind..  Es gibt dann echt Situationen, wo ich extrem gestresst bin. Hat sich heute soweit in Grenzen gehalten.. die einzige Situation war ganz knapp vor Schluss.. okay... wir sind dann noch durch den Laden und alle haben sich eine Kleinigkeit gekauft... und ich mußte alles einpacken, Sontje war mit Toni unauffindbar, Nella hat sich grad von einem Trotzanfall erholt.. und meinte dann ständig weglaufen zu müssen... leider hat es in diesem Moment dann Kilian abbekommen, obwohl er sich echt toll gekümmert hat heut... und auch mal die kleine Schwester an die Hand genommen hat.. naja auf jeden Fall hab ich den armen Kerl dann echt blöd angefahren.. aber zu meiner Verteidigung.. ich habe mich dann im Auto auch wieder entschuldigt.. weil er konnte in dem Moment wirklich nix dafür.. 🙈🙊 Das ist schon doof, grade wenn man so unter Stress ist, fährt Frau die Kinder echt schon mal ungerechtfertigt an.. wie geht ihr mit solchen Situationen um... ich bin dann immer sehr direkt und ein bisschen Feldwebel.. wobei.. das muss ich hier leider wenn ich unter der Woche mit den Kindern alleine bin auch sein...weil.. oft ist es so, eigentlich immer: Ich sage: Bitte *punktpunktpunkt* mach doch das und das.... KEINE REAKTION Ich dann wieder *punktpunktpunkt* kannst du wohl mal das und das machen... KEINE REAKTION ..... *punktpunktpunkt* mach jetzt bitte das.... KEINE REAKTION..... "VERDAMMTNOCHMALICHHABESSCHONDREIBMALGESAGTPUNKTPUNKTPUNKTMACHJETZTSOFORTDASUNDDAS" ähm... jaa: REAKTION: Mama mußt du immer sofort laut werden... ähm.. ja 🙉🙉🙉🙊🙊🙊 Wie ist das so bei Euch.. wie reagiert ihr so... und vor allem wie macht ihr das in solchen oben beschriebenen Situationen.. bleibt ihr da ruhig.. machen Eure Kids immer alles sofort... macht ihr es dann selbst???








Faktencheck: Kinderkleid von Klimperklein aus dem tollen Schokoeinhornrapport vom Stoff & Liebe

1 Kommentar:

  1. Grins... Feldwebel trifft es wohl auch bei mir :-)
    Ich glaub dass ist so ein typisches Phänomen, wenn man größtenteils allein mit den Kids ist. Good Cop und Bad Cop, empfinde ich zumindest so.
    Statt laut zu werden, verteile ich Striche für gröbere Missachtungen und nicht hören (wollen!). Jeder Strich ist ein Spülmaschinendienst vom anderen zu übernehmen. Das hilft sehr ;-) weil die Geschwister untereinander ja nicht den gehassten Spülmaschinendienst übernehmen wollen müssen ;-)
    Und ganz ehrlich: Ein bisschen Feldwebel ist nicht immer verkehrt. Familie ist irgendwie halt auch ein Unternehmen, was einen Chef und Leitungspersönlichkeit braucht; zur Not auch mit Konsequenzen und Sanktionen in Form von deutlicher Abmahnung ;-)
    LG
    Tina

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns und sagen DANKE <3<3<3