Seiten

Samstag, Dezember 30

... aber dann hat es ja doch geklappt...

Soll ich Euch von unserer KinderfreienNacht erzählen... also nicht so ganz im Detail  ?! Mein Mann und ich haben es tatsächlich geschafft am Freitag Spätnachmittag, nachdem alle Kinder versorgt waren, loszufahren und ein paar wunderschöne Stunden allein zu verbringen, ich rede von Stunden, denn wir sind hier um 16:30 Uhr losgefahren, und am Samstag (weil ich Glucke sie vermißt habe) waren wir um 12:00 Uhr schon wieder daheim.... aber diese paar tollen Stunden haben wir ehrlich genoßen... Bad Kissing ist ja nicht wirklich weit von uns weg... so waren wir auch schnell im Hotel.. dort haben wir uns frisch gemacht und sind dann in das Restaurant zum CandleLightDinner. Wir haben uns verwöhnen lassen, und konnten ein tolles Essen genießen...Normlerweise trinke ich ja nur selten bis kaum Alkohol ... aber auch hier war es mal was ganz besonderes GEMEINSAM mit meinem Mann ein Glas Wein zu trinken... Nach dem Essen sind wir dann noch einmal schnell bei Schneegestöber über den WEihnachtsmarkt... leider hatte dieser schon fast geschloßen.. bis auf ein paar einzelne Stände. Aber da es erst grad kurz nach neun war (wobei grad ist realtiv.. normalerweise liege ich um diese Uhrzeit meistens schon im Bett) sind wir noch in eine Kneipe... also richtige Kneipe... gibts eigentlich hier in Franken eher selten. Also Kneipe wie in Norddeutschland mit Theke und so... .. und ich muß sagen, dass war wirklich ne gute Entscheidung, genau in die Kneipe zu gehen, denn 1. es war nicht zu voll... aber auch nicht nix los... 2. das Publikum war von 17 bis 70 vertreten.. also sind wir alte Leute auch nicht weiter aufgefallen... 3. die Musik war wirklich gut... und 4. es gab wirklich noch einen Platz an der Theke. YEAH... wir sind nämlich so Menschen die wenn dann auch gern an der Theke sitzen.... Es war wirklich toll, wir hatten nette Gespräche.. auch ein Vorteil von Theke... mit anderen Menschen... und naja... ich hab den ein oder anderen Tequila getrunken.. und ein Nüssle.. wie ich mir erklären lassen hab, nen regionler Schnaps... und viel viel Wasser.. im Prinzip waren es wohl über den Abend verteilt insgesamt 4 Tequila und 1 Nüssle und bestimmt 2 Liter Wasser...nen Kater hatte ich trotzdem.....  bin halt nix mehr gewohnt. Aber mal ehrlich der Kater ist schnell vergessen, und wir hatten einen wirklich lustigen Abend.. und ich konnte mal wieder ein bisschen loslassen, denn eigentlich bin ich mal ehrlich.. kann ich selbst wenn ich auf Feiern eingeladen bin nicht wirklich locker lassen und fahre mit angezogener Handbremse, weil ich einfach weiß, ich muss für die Kids da sein, und wenn was ist jederezeit einsatzbereit sein.. auch in der Nacht... deshalb bin ich da wirklich naja.. sehr pflichtbewußt, nenne ich es mal. Was aber auf gar keinen Fall schlecht ist, sondern einfach meine Art und ich genieße es Mama zu sein, aber es war auch mal wieder schön, für ein paar Stunden wirklich loslassen zu können. In diesem Sinne, war es wohl nicht das letzte Mal... aber weil wir eben keine Verwandtschaft haben, ist es immer ein riesiger Organisationsaufwand.. und naja... deshalb wird das wohl erst wieder in ein oder zwei Jahren klappen, aber bis dahin kann ich von dieser Nacht zehren und mich freuen wenn es dann wieder klappt.. für uns ein ganz besonderer ABend/Nacht.
Fakten:
Das Kinderkleid von Klimperklein ein bisschen angewandelt: Rockteil etwas breiter zugeschnitten und eine Kapuze drangebastelt ( in diesem Fall vom Trägerkleid) Stoffe Lillestoff, Rapunzel von SUSAlabimkombiniert mit den passenden Ringeln auch von Lillestoff. Die Kapuze hat eine fette Kordeldeko, diese habe ich wie immer von Wunderpop Designstudio für Nähzubehör
Schnitt Hose: Treggings aus dem 3. KlimperkleinBuch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns und sagen DANKE <3<3<3