Seiten

Donnerstag, Oktober 12

Leben und Sterben mit Krebs

Leben und Sterben mit Krebs.... irgendwie gingen mir diese Zeilen seit gestern nicht aus dem Kopf.... und zwar ist der Gedanke entstanden, als ich gestern so Auto gefahren bin... und es im Radio (Bayern3) darum ging, ob man eingreifen sollte wenn die Großeltern die Enkelkinder verwöhnen? Was mich sehr gewundert hat, war das viele sagten, dass sie da auf jeden Fall eingreifen sollten..... So und ich habe dann mal weitergesponnen... ich habe überlegt.. wie meine Mutter denn wohl so als Oma gewesen wäre... Wißt ihr, meine Mama hat uns Kinder schon damals sehr "verwöhnt" oder besser damals schon eine Art "AchtsamkeitsErziehung) als es gar nicht üblich war praktiziert.... und wir Kinder sind deshalb vielleicht als verwöhnt rüber gekommen... Klar im Korsett der damaligen Zeit nicht alles so wie es heute gemacht wird.. aber anders..... Wir durften lange lange lange in ihrem Schlafzimmer schlafen... ich glaube ich habe teilweise noch mit zwölf dreizehn Jahren zusammen mit ihr im Zimmer geschlafen... es kam nie ein .. es wird aber Zeit, dass du ausziehst... Meine Mutter hat auf mich geachtet... so hatte ich zwar die Noten fürs Gymnasium, aber sie hat mich auf der Hauptschule angemeldet... im Vertrauen darauf, dass ich ein cleveres Mädchen bin und meinen Weg gehen werde.. ohne unnötigen Schulstress..... gut damals waren die Zeiten noch ein bisschen anders.. teilweise auf den Schulen noch behüteter... wir hatten auch nicht groß Auswahl an Schulen, entweder Gymi oder Haupt.... Es gab keine Real, Monte, Waldorf, Gesamt... Privat... nur die zwei Optionen... und beide Schulen gingen auch jeweils nur bis zur zehnten, dann mußte auf eine andere Schule gewechselt werden... Ihr seht.. meine Gedanken sind manchmal echt verschlungen... aber worauf ich hinauswollte... und das war jetzt nur ein kleines Beispiel... meine Mama hat selten auf die Umstände gehört sonder und beachtet und geachtet.. und versucht für uns den richtigen Weg zu wählen.
Sie hat wunderbare Kindergeburtstage gestaltet...mit Verkleiden, Schnitzeljagden und Co ... viel, was man heute eben auf Pinterest findet. Sie hat immer nach uns geschaut, wenn es uns schlecht ging, hat sie Lösungen... auch ausserhalb der Mitte gesucht. Und das hört sich jetzt sehr glorfizierend an... war es aber nicht.. es gab auch die andere Seite meiner Kindheit.. habe ich vor einiger Zeit ja schonmal geschrieben...
Hier und heute bin ich also hier, und denke darüber nach was sie wohl, wenn sie die Chance gehabt hätte für ein Oma gewesen wäre...jajaja ich weiß wäre und so... aber manchmal horche ich in dieses meines vernarbte Tochterherz uns schaue, wie weit ich meine Narben schon anschauen kann.. und ja DIE KRANKHEIT, war schlimm, ich habe viel verdrängt als Teenie... als junge Erwachsene... habe mir erst sehr viel später Dinge nochmal genauer ansehen können... hatte früher ständig Angst, dass auf was Gutem immer was Schlimmes folgen muss... konnte Leben nicht genießen, konnte nicht erkennen, welches Geschenk mir Gott auch in dieser Zeit gemacht hat... war wütend und traurig... Heute ist das Dankbarkeit.. und manchmal eben die Melancholie... was wäre gewesen wenn.. und dieses Gefühl ist nicht mehr schlimm.... es gab Zeiten da war es schlimm.. da hatte ich kein Verständnis für diese eine fehlende Oma... aber naja gestern konnte ich reinschauen ins vernarbte Herz und war dankbar für dass was sie uns Kindern gegeben hat und was ich jetzt meinen Kindern weitergeben darf. Und ja meine Mutter hätte meine Kinder bis über die Ohren verwöhnt, sie hätte sie vollgestopft mit Süssem, mit Klamotten und mit Liebe überschüttet. ... und ich wäre manchmal angenervt gewesen, und hätte gesagt: Muss das denn sein? Und dann hätte ich aber gewußt, ja das muss so sein.. denn dafür sind Großeltern da: Zum verwöhnen und überschütten.
Fakten:
von oben bis untern Klimperklein
Jacke: Ebook Jacke als Strickjacke angewandelt.. ging echt gut
Stoff: Lillestoff der wunderschöne JaquardSweat Lance Flowers von SUSAlabim
Oberteil: Schmales Shirt aus dem 3. Buch
auch Lillestoff der MelangeJersey in Beere... nebenbei mit Abstand die beste MelangeQualität die ich kenne.. und ich habe einige im Regal liegen 
Plott: von Din.Din - Handmade
WechselpaillettenSmiley von Wunderpop Designstudio für Nähzubehör
Rock: Drehrock aus dem 3. Buch
Stoff: auch Lillestoff  Sommerjersey Sweet von Nestgezwitscher
Tüll aus meinem Regal 
Leggings: Leggings aus dem 3. Buch
Stoff: Die Kombiringel zum Rapunzelstoff von SUSAlabim auch bei Lillestoff zu bekommen









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns und sagen DANKE <3<3<3