Seiten

Donnerstag, Oktober 12

Familienbettler.. so quasi

Wir sind ja quasi halbe Familienbettler.... naja... es ist so, dass wir bis vor ca einem Jahr ein Familienschlafzimmer hatte, da hab ich mit meinem Mann und den drei Kleinen geschlafen.... irgendwann hat Sontje beschlossen, sie mag alleine im Zimmer schlafen.. also ist sie "ausgezogen" und mit ihr gleich der Mittlere...jetzt schlafen diese beiden also gemeinsam in einem Zimmer.. ein Zimmer steht zur Zeit leer, in dieses soll wohl bald mal der Mittlere einziehen. Geplant ist dann weiter, dass Nella und Sontje sich ein großes Zimmer teilen, unsere jetziges Schlafzimmer, in dem auch Nella noch mit uns schläft... sie hat im Zimmer in einer abgeschiedenen Ecke ihr eigenes Bett mit Schlupfsprosse.... Sie schläft sehr gerne dort, muss sich aber unserer Nähe immer sicher sein.... So kommt sie des Nachts manchmal einmal zu uns rüber, machmal auch auch ein paar Mal mehr... Ich finde es nicht schlimm... Auch wenn es manchmal wirklich anstrengend ist... wenn sie ihre Phasen hat, kommt und geht sie bis zu vier fünf Mal in der Nacht... und gehen heißt in diesem Fall, sie rüttelt mich wach, und sagt zu mir sie will in ihr Bett.... theoretisch könnte sie das alleine... THEORETISCH... denn sie besteht auf Schlafsack, den sie sich wenn sie kommt aber jedes Mal auszieht... äm ja... alle Versuche ihr den Schlafsacke abzugewöhnen sind bisher nicht geglückt... gutes Zureden, einfach weglassen... Bestechung Belohnung.. nein ihr Schlafsack ist genau wie ihre gefühlten 1000 IkeaIgel 500 Pandabären, ein Hund und ein Krokodil ihr ich brauche das in der NachtZeug.. genau wie sie uns braucht.. oder die Nähe von jemand den sie sehr sehr mag... wahlweise die große Schwester oder die Patentante  Ich glaube für die Kinder ist diese Sicherheit sehr sehr wichtig... sie gibt ihnen Wurzeln. Sie wissen da ist jemand auf den ich mich verlassen kann.... und wenn sie in ihrer Kindheit erfahren, dass da jemand ist der für sie da ist, fällt es ihnen im späteren Leben vielleicht oder bestimmt einfach Vertrauen zu fassen und selbst jemand zu sein, auf den sich andere verlassen können.. der Sicherheit gibt. So ist das glaube ich .. heute gebe ich meinem Kind die Wurzeln.. und daraus wachsen viele Früchte aus deren Samen dann auch irgendwann Wurzeln werden. Schöner Gedanke 
Fakten
Oberteil: Manchmal sind ja so Stoffe, die man sich vielleicht erstmal online nicht kaufen würde die schönsten, so einer ist Rummy von Mia Maigrün defintiv.. ein Stoff der online überhaupt nicht wirklich rüber kommt, aber in Real dann umso schöner ist. Ihr bekommt ihn bei Lillestoff grade glaube ich sogar zum Sonderpreis. ;)Das Blau ist wirklich soo soo toll.. Genäht habe ich daraus ein Raglankleid aus dem Ebook von Klimperklein, grade für solche Musterstoffe finde ich das Ebook perfekt.
Hose: eine Jinx von Rosarosa aus dem wunderschönen Stoff von Alles-fuer-selbermacher ( keine Ahnung wie der heißt)
und normalerweise werden ja die Tasseln gern an Tüchern und Oberteilen vernäht.. aber ich finde ja bei der Jinx kann man da auch ganz wunderbar spielen und kreativ tüddelig werden, die tolle Tasselborte gibt es bei wie soll es anders sein, meinem allerliebsten TüddelkramHänderWunderpop Designstudio für Nähzubehör






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns und sagen DANKE <3<3<3