Seiten

Donnerstag, Oktober 12

eigentlich.....

Eigentlich bin ich eben voller Inspiration für einen neuen FB Post aus dem Gottesdienst gekommen,... eigentlich.. denn so schön ich mir das kurz nach der Predigt und auch auf der Heimfahrt gedacht habe... hab ich jetzt überhaupt keine Lust mehr über Gaben und Mission zu schreiben... denn ich bin nach Hause gekommen.. also fast alleine, denn der Herzensmann ist noch in der Gemeinde zur Besprechung geblieben ... und "nur" das große Tochterkind hat mir unter die Arme greifen können... was würde ich ohne meine beiden großen Kids nur machen? ... also Heim gekommen, die Tür aufgeschlossen... und der Hund hat in den Flur gekotzt... PRIMA... *dankbar darüber, dass er so gescheit gekotzt hat, dass es nicht direkt vor der Tür war und ich es beim aufmachen noch alles verteilt habe* ... dann habe ich eigentlich Aufgaben verteilt.. große Tochter deckt den Tisch, das Sandwichkind stellt die Mülltonnen raus.. ich kümmer mich darum, dass die kleinen Wildkatzen Schlafanzug anbekommen... denn eigentlich (ihr merkt schon, heute ist ein eigentlichText) also eigentlich wollte ich um acht die Kids soweit fertig haben, den Post geschrieben haben, dass ich mich dann um viertel nach Acht auf die Coach hocken kann um dann weiter Hart of Dixie zu suchten.... naja eigentlich... denn der Mittlere hat die Mülltonnen nicht alleine an die Strasse geschafft, also habe ich ihm geholfen, der Hund hatte wahrscheinlich ein schlechtes Gewissen und hat die offene Haustür genutzt um mal schnell eine Dorfrunde zu drehen.. und das mag ich eigentlich nicht mehr um die Uhrzeit... aber Hund nach einem Sprint wieder zu mir... das ist echt ein Lauser... derweil wischt Toni die Kotze weg.. und hindert die Wildkatzen daran sie noch weiter zu verteilen.... PunktPunktKommaStrichMondgesicht.... also die kleine Wildkatze hat schon einmal den Schalfanzug an... ich helfe Kilian noch schnell dabei den Tisch zu decken, da kommt die große Wildkatze mit einem frischen Schlafanzug runter.. und sagt, auch mit tierisch schlechtem Gewissen, und eigentlich passiert ihr das auch nur, wenn sie MagenDarm hat, also sagt: Mama, Kacka in Hose... und ich wollte doch eigentlich nur noch in Ruhe Brotzeit machen... ähm.. ja also Hunger ist mir dann vergangen, denn so ein Sonnenschein wie sie auch ist.. auch die Kacke von fast siebenjährigen Sonnenschein ist nicht unbedingt appetitlich ... also Kind in Wanne, ausgezogen, die Hose erstmal an die Seite, Kind gesäubert, abgetrocknet neuen Schlafanzug an.. Hose ausgewaschen, direkt noch Wäsche sortiert, damit ich die Maschine direkt anschmeißen kann.. Keinen Hunger mehr... und die anderen waren auch mittlerweile fertig mit Essen, ich Sontje also schnell ein Brot geschmiert ein paar Tomaten aufgeschnitten, Spülmaschine ausgeräumt. Jetzt ist es zehn nach acht, ich schreibe den Post.. und denke mir: jajaja.. ich verstehe schon Jesus: Der Mensch denkt, Gott lenkt 
Fakten:
Das tolle HippieBohoShirt ist das Mädchenshirt aus dem drittenKlimperklein Buch, ich habe es ein wenig abgewandelt, auf Brusthöhe das Vorteil geteilt, das unter Teil vom Bruch etwa 8 cm weggezogen, und dann zugeschnitten, es dann mit Framilon gekräuselt... und ans obere Teil drangenäht.. so ist ein kleiner toller Blickfang mit ein bisschen ausgestellt entstanden  Den Stoff habe ich als mich die liebe Christina von Rosarosa besucht hat von ihr als Geschenk bekommen und er hat ja grade nach Boho geschrien... ... Unten das ganze noch mit toller Bommelborte und Indianerborte von Wunderpop Designstudio für Nähzubehör gepimpt.. und siehe da ein tolles Shirt im BohoStyle ist entstanden.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns und sagen DANKE <3<3<3