Seiten

Samstag, Juni 10

heute Nacht...

Heute Nacht ist es wieder passiert.... eigentlich passiert das ständig, seit fast 17 Jahren... ständig.... immer und manchmal geht es mir ganz schön auf die Nerven.... aber dann denke ich mir... Wir haben nur diese kurze Zeit.. dass es mal 17 Jahre und wahrscheinlich noch ein paar mehr werden würden habe ich mir damals nicht im Traum ausgemalt... hach was bin ich damals blauäugig gewesen. Seit 17 Jahren teilen ich nun das Bett nicht nur mit Mann und diversen Kissen sondern auch mit Kindern... und wißt ihr was.. ich mag es eigentlich sehr gern.. ich habe meine Kinder sehr gern in meiner Nähe... ich genieße es die meiste Zeit... Heute Nacht war es also wieder soweit.. um halb zwei in der Nacht hörte ich die kleinen Schritte taptaptap... aus ihrem Bett hervorkommen (Nella schläft noch bei uns im Schlafzimmer) und dann stand sie vor mir am Bett... erst ein, dann zwei, dann drei, dann vier dann fünf IkeaPandabären die in die Mitte geworfen worden... zur Gesellschaft der Bären gesellten sich dann noch Nellas Lieblingskuscheltier der IkeaIgel (in sechsfacher Ausführung) dazu (ich habe wirklich nicht die geringste Ahnung warum sie auf Ikea Kuscheltiere steht.. wo sie auch so teure von Sigikid & Steiff geschenkt bekommen hat) Also lag dann ab halb zwei in der Nacht eine Horde Igel, eine Teegesellschaft Pandabären und ein redseliges zweijähriges Kind in unserer Mitte) Nachdem sie ausführlich von ihrem anscheinend lustigen Träumen erzählt hat, ist sie dann seelenruhig wieder in dem Bewußtsein unserer Sicherheit eingeschlafen... bis dann heute früh Wildkatzenkind Nummer zwei gefolgt ist..... Dieses kam dann so gegen halb sechs bei uns eingezogen... Und dann waren also beide Wildkatzen wach.. Mama eigentlich noch so gar nicht... ganz bezaubernderweise hat sich der Chaoshauspapa erbarmt und ist mit den Wildkätzchen baden gegangen, so dass die Mama sich noch ein klein wenig ausruhen durfte.
Zeitweise haben wir mit fünf Kindern in einem Zimmer gelebt... und wißt ihr was.. ich fand es überhaupt nicht schlimm... ich habe sie einfach gern in meiner Nähe... und die Zeit in der die Kinder Nähe suchen ist viel zu schnell vorbei... irgenwann ist nämlich immer das letzte Mal, das ein Kind in dein Bett gekrochen kommt, voller Gewissheit hier Sicherheit und Geborgenheit zu bekommen. Und ja ich kann jede Mama verstehen, die es nicht so gern mag, weil auch sie vielleicht mal ein Ruhe braucht, und das ist total okay... für uns war das Familienbett und Zimmer nur immer ein Stück Erleichterung, die Kids nicht Nachts aus anderen Zimmer oder Betten zu holen, sie dabei richtig wach zu machen. Sooft habe ich schon erlebt, wenn ein Kind einen gemeinen Traum hatte, dass es sobald es nur die Nähe von uns gespürt hat, seelig wieder in den Schlaf geglitten ist.. und manchmal wenn man sie am Morgen beobachtet im Bettchen, wie sie leicht lächeln und dann ist die Welt in Ordnung. Wie schaut es bei Euch aus, wie habt ihr das gemacht. Eigenes Zimmer Bett Familienzimmer Familienbett... es gibt ja unzählige Möglichkeiten.....


















Faktencheck:
Schnitt Oberteil: Klimperklein Trägerkleid abgeändert mit Flügelchen

Plott: Stuff-deluxe

Schnitt Hose: Rosarosa <3 span=""> Berry 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns und sagen DANKE <3<3<3