Seiten

Sonntag, Juni 11

Herausforderungen

Wir lieben Herausforderungen.... ja ich glaube, dass macht uns als Familie ein Stück weit aus.. wir sind so der Typ, komm wir versuchen es, vielleicht klappt es ja... ich meine wer bekommt sonst schon in der heutigen Zeit fünf Kinder... dafür muss man schon ein bisschen verrückt sein... oder eben Herausforderungen lieben. Oder naja.. lieben.. lieben ist glaube ich nicht das richtige Wort... ich glaube eher suchen, oder manchmal suchen sie auch uns habe ich das Gefühl. Wißt ihr eigentlich, dass wir in einen 400 Jahre alten Haus leben? Geplant war das nicht... und als ich meinen Mann damals kennengelernt habe, war das Haus auch schon da... nahezu fast entkernt. Also ein Großteil der Arbeit war durch seine Hand schon erledigt, ich Mitte zwanzig, er Anfang dreißig. Als ich ihn mal hier in Franken besucht hat, ganz am Anfang unserer Beziehung, hat er mir das Haus, sein Haus, gezeigt... naja und ich bin nicht sofort weggelaufen.. irgendwann später hat er mir mal erzählt.. wenn die vor dem nicht wegläuft.. dann kann man was mit ihr anfangen... andere Geschichte.. vielleicht erzähle ich die Euch auch irgendwann einmal... naja und ich habe gedacht.. wenn der mich mit meinen zweier Anhang nimmt... kann man was mit ihm anfangen ;) wie gesagt andere Geschichte... vielleicht irgenwann einmal.... Wir hatten heute ganz lieben spontanen Besuch, vielleicht habt ihr es auf Insta mitbekommen... ich bin ja wenn ich Besuch habe.. immer ein bisschen verpeilt.. und vergesse dann Storys und Fotos zu machen, weil wie ich gern sage, die guten Momente brauche ich eh nicht fotografieren, die sind bei mir im Herzen. Die wunderbare Familie hat sich heute also unser Haus angeschaut... und Thorsten hat ein bisschen erzählt.. wie es dazu gekommen ist.... weil eigentlich war damals von ihm alles ganz anders geplant.. und naja während der Bauphase hat sich dann rausgestellt, Haus ist einfach schon wahnsinnig alt.. also half hier nur die Flucht nach vorne... und wir haben über die Jahre immer sehr viel Geld in dieses Haus gesteckt.. unser Herzenshaus... und wie eine Lorelei Gilmore einmal zu sagen pflegte... Das Haus ist nicht Teil unseres Lebens sondern wir sind nur ein Teil seines.. hier in diesem Haus sind schon so viele Kinder geboren, Menschen gestorben, ausgewandert.. es wurde gebetet.. wahrscheinlich mehr als einmal.. denn mittlerweile vermuten wir, dass es damals als Lehen von Mönchen aus Schlüsselau gebaut worden ist.. also der Ursprung ist auf jeden Fall irgendwo da zu suchen... wir haben eine Dorfchronik kopiert... und dort so viele Generationen von Menschen gefunden die hier in diesem Haus gelebt haben.. gearbeitet haben, geweint haben, gelacht haben, Angst gehabt haben, Freude gehabt haben.. es ist schon toll, wenn man so drüber nachdenkt. Jetzt bewohnen wir also dieses Haus seit 2009 und ich fühle mich hier sehr wohl.. angekommen.. das Haus ist so lange noch nicht fertig.. es gibt noch 1000 und eine Baustelle.. aber wir arbeiten uns hier Stück für Stück voran... immer ein bisschen.. bei einigen Baustellen hier im Haus sieht man mittlerweile schon gar nicht mehr die Baustelle.. sie gehört einfach dazu. Was mir immer wieder auffällt wenn uns Menschen hier besuchen, und ich hoffe es ist nicht nur ein Gefühl von mir.. aber sie fühlen sich auch wohl.. vielleicht weil es nicht gebonert und gewienert und steril ist.. Hier in diesem Haus geschieht Leben. Jeden Tag, ganz viel Leben und Liebe.. und ich hoffe immer das Menschen die hier eine Zeit verbringen auch ein warmes Gefühl haben wie wir es haben, die meiste Zeit. Weil natürlich ist es hier nicht immer schön, natürlich wird hier diskutiert und auch leider viel wird es mal laut.. aber so bin ich eben auch.. ich knall auch mal die Türen .. obwohl wir leider hier unten nur eine haben die Frau richtig knallen kann.. aber und eigentlich zeigt mir das, selbst wenn mein Mann mal jobtechnisch woanders hin müßte, ich würde hier bleiben, in unserem Herzenhaus.. noch lange lange nicht fertig... und auch nicht besonders stilistisch eingerichtet.. aber dafür hat es im inneren ganz viel Liebe ♥ Wie ist es bei Euch, was habt ihr für ein Traum Herzenhaus.. Neubau? Altbau? Bauernhof? So wie wir, ein ehemaliger Hof.. mit ein bisschen Geschichte... Schlüsselfertig.. Ausbauhaus? So unzählige Möglichkeiten... ich bin gespannt...










Faktencheck:
Schnitt Oberteil: Trägerkleid auf Tunikalänge vokuhila von Klimperklein
Stoff: Spendenstoff Heldenbär von Alles-fuer-selbermacher
nach einer Zeichnung von Treeebird

Schnitt Leggings: wie immer unser AllTimeFav die Beinschmeicheleien von Rosarosa in 3/4
Stoff auch gekauft bei Alles-fuer-selbermacher

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns und sagen DANKE <3<3<3