Montag, Februar 22

..sich im Kreis drehen...





passiert uns Müttern und Frauen leider immer mal wieder. Wir merken es nicht, weil wir so in unserem Hamsterrad aus Arbeit, Kinder, Küche, Haushalt gefangen sind, dass wir eigentlich kaum vorwärts kommen. Dem fleißigem Mitleser ist vielleicht schon aufgefallen, bevor es mir selbst aufgefallen ist, dass ich wieder mal an so einem Punkt war/bin. Letztendlich haben dann einige Ereignisse der letzten Tage/Wochen dazu geführt, dass auch ich selbst es gemerkt habe :D Während der letzten Wochen, habe ich erstmal ein Stück weit innegehalten, auch um mich neu zu orientieren und zumindest schon einmal grob zu schauen in welche Richtung es weiter gehen, soll. Jesus ist da im übrigen ein toller Berater, oft schenkt er es uns sogar die ganze Geschichte mit ein wenig Abstand zu betrachten um so einen neue Richtung einzuschlagen, oder aber die alte Richtung wieder aufzunehmen. Um mich selbst zu reflektieren hilft es mir auch immer mal gute Vorträge anzuhören, im Zeitalter von Streaming und Youtube ja heute zu Tage kein Problem mehr. In den letzten Tage habe ich dann mir einiges von Christine Caine (eine großartige Frau) angehört, dieses Buch  besorgt und hab in Etwa eine Vorstellung was ich ändern mag. Ganz nebenbei, kam auch noch ein tolles Buch von einer Blogleserin, hier meinen ganz herzlichen Dank (ich melde mich später noch ganz ausführlich bei dir liebe Jasmin) ins Haus geflogen und... wie passend eine Karte mit einem Spruch von Christine Caine, die Frau verfolgt mich grade ein wenig :D , aber sie ist auch großartig und spricht mir grade in die Seele. Was ich sagen will, manchmal ist es wichtig ein wenig Abstand zu bekommen und versuchen sein Leben aus einer anderen Perspektive wahrzunehmen, um sich dann wieder neu zu orientieren und eben nicht mehr im Kreis zu laufen.. aber manchmal können Kreise auch toll sein, hihi.. tolle Überleitung, gell?! Ich durfte nämlich mal wieder für Michas Stoffecke einen Stoff von der Laitnerei testen, Lots of Spots gibt es in drei Farbgebungen und ist ein toller Basisstoff für Eure Projekte.  Ich habe Sontje eine abgeänderte Felea aka Feli x Elea von Fräulein Rosa genäht, und um Sonne in die tristen RegenSturmTage zu bringen das ganze mit knallgelb kombiniert:

















Kommentare:

  1. Wunderschön genäht und mir fehlt ja die nötige Gelassenheit mein Kind VORALLEM MIT EINEM NEUEN KLEID aaaahhhh in Pfützen hüpfen zu lassen.
    Da bist du jedenfalls schon weiter als ich ;-)
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Eine wundervolle Felea und so tolle Worte :-*
    ich drück dich,
    auf Bald :-*

    AntwortenLöschen
  3. Du Arme, wie ich es dir nachfühlen kann.
    Ich wünsche dir von Herzen, das du die Spur (wieder) findest.
    Achte gut auf dich und sei gesegnet!
    btw ... Das Kleidchen ist wunderschön!

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns und sagen DANKE <3<3<3