Seiten

Samstag, Dezember 19

....streu Glitzer drauf....

...wenn dich dein Leben nervt, streu Glitzer drauf, eigentlich ein Spruch, den ich so unterstreichen kann, ich werde mich glaube ich schwer tun mit diesem Blogpost... eben, weil es doch nicht immer hilft Glitzer zu streuen. Weihnachten sollte man inne halten. Dieses Jahr, welches hinter uns liegt, war in vielerlei Dingen sehr bewegend. Es war ein ereignisreiches Jahr. Menschen sind zu uns gekommen, kleine Nella, Wirbelwind, Emotionsschwamm, Geduldslernerin. Menschen sind von uns gegangen. Jedes Mal, wenn Menschen kommen und gehen, scheint die Zeit still zu stehen. Man hält inne, denkt über sein Leben nach. Ein lieber Mensch, ist in der vorletzen Woche plötzlich gestorben. Meine beiden großen Kinder hat es sehr mitgenommen, ....mich auch..., sie war doch zu einer guten Freundin, Hilfe, Lebensberaterin, Mutmacherin geworden in den letzten 16 Jahren. 

Unser Familienmobile ist in Bewegung, es muss sich neu ausgleichen, jeder seinen Platz neu finden. 

Das letzte Jahr war kein schlechtes Jahr, aber es war eines der anstrengensten die ich je hatte. Schreibabys bekommen nur andere, bzw, Mütter die einfach zu vorsichtig und unsicher sind, war bisher meine Meinung. Nella hat mich was anderes gelehrt. Seit ca zwei Monaten ist sie ruhiger geworden, zumindest was die Lautstärke betrifft. Sontje hat sich so toll entwickelt, wir sind unendlich stolz auf sie. Kilian hat keinen leichten Start in der zweiten Klasse gehabt, auch hier mußten neue Wege gefunden werden. Elias ist in der Realschule gut angekommen, nachdem das zweite Halbjahr der fünften Klasse mehr als chaotisch mit vielen Briefen nach Hause gewesen ist. Toni, verlässlich wie immer hat sie auch dieses Jahr gemeistert, mir in vielerlei Dingen eine große Hilfe, manchmal habe ich das Gefühl, dass ich zuviel von ihr verlange, vielleicht das Los der Großen?! Ich halte immer noch inne, SocialMedia Zeiten sind grade sehr zurückgegangen, ich ordne mein Leben neu. Ich bin gespannt was auf mich zu kommt, bin gespannt auf das kommende Jahr, auf neue Aufgaben, neue Herausforderungen.... 

Sontje trägt unten  das Kleid Elise, was ich probe nähen durfte,  nach dem neuen Ebook von rosarosa, und verstreut Glitzer, damit die Mama nicht mehr traurig ist...;)


























Kommentare:

  1. Ein bisschen Glitzer für Lichtpunkte im Dunkel ist immer gut

    AntwortenLöschen
  2. Die Bilder sind sooo zauberhaft. Ich schicke dir virtuell eine Umarmung und denk an dich ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderschönes Kleid. Sontje sieht aus wie das Christkind persönlich, sehr hübsch. Hoffentlich hat der Glitzer ein wenig geholfen. Ich wünsche euch alles Gute für das neue Jahr, dass es etwas ruhiger wird und ihr eure Plätze sicher findet.

    AntwortenLöschen
  4. Ein schwerer, nachdenklicher Post.
    Und doch so tief und wahr. Du liest Dich, trotz alledem was in Dein Leben kam sehr geerdet.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie weiterhin dieses "Tief in sich ruhen", das steckt ja in Dir. Kann man immerwieder rauslesen.
    Viel Kraft, Gelassenheit, Freude ...
    Ich wünsche Euch noch schöne, letzte Adventtage
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. ...
    fast vergessen zu schreiben: Diese Fotos sind bezaubernd. Mein Kompliment an die Fotografin! Aber bei so einem hübschen, mitmachenden Fotomädel macht das ja auch Spass, oder?

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns und sagen DANKE <3<3<3