Sonntag, Mai 24

2 Monate Nella-Olivia...

heute vor zwei Monaten habe wir unseres siebtes Familienmitglied begrüßen dürfen. Nella hat unsere Familie nun komplett gemacht. Diese wunderbare perfekte Bündel Menschlein, durften wir in den letzten Wochen willkommen heißen und kennen lernen. Nella, ist nicht das ausgeglichene Baby, was ich von Elias, Kilian und Sontje kannte, sie hat ihren ganz eigenen Kopf, was sich ja auch schon während der Geburt bemerkbar machte. Sie läßt sich relativ leicht ablenken und kann Reize von aussen noch schlecht verarbeiten... aber so lernt man seine Kinder langsam kennen, zu nehmen und stellt sich auf ihren ganz eigenen Charakter ein. Wenn ich jetzt so drüber nachdenke, was die letzten 15 Jahre als Mutter aus mir gemacht haben, bin ich eigentlich wirklich stolz auf mich. Ich bin bei weitem keine perfekte Mama, ich mache Fehler, ich schreie viel zu oft, bin viel zu oft fertig, und auch bin ich viel zu oft an meiner Grenze, unausgeglichen und oft auch mal richtig angenervt von meiner Bande. Aber ich bin auch dankbar, dankbar dafür, dass Gott mir durch meine Kinder so viel beigebracht hat, ich bin nicht mehr so oberflächlich wie noch vor 15 Jahren, ich bin nicht mehr so versessen darauf perfekt sein zu wollen, perfekter Haushalt, perfektes Aussehen, perfekte Kinder and so on.. Ich bin weich geworden, innen und aussen... Mein Körper, meine 152 cm Kampfgröße haben fünf Menschlein in Spontangeburten zur Welt gebracht, das waren insgesamt über 13,5 kg...  Er hat vier bald fünf Kinder gestillt, sie wachsen lassen, aber mein Körper hat auch darunter gelitten, er hat Narben von diesen Schwangerschaften davon getragen. Einige Narben, mit jeder Schwangerschaft hat es länger gedauert ihn wieder in Ursprungsform zu bringen und um ehrlich zu sein, er ist nie wieder der selbe geworden wie er vor meinen Kindern war. Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell manche Mütter wieder in top Form sind, ich bin nicht neidisch.. nein, ich bin wirklich nur erstaunt. Ich selber bin grad nach zwei Monaten Nella, nach neun Monaten Schwangerschaft in denen ich die ersten fünf nur gebrochen habe, und die letzten fünf mit Sodbrennen zu kämpfen hatte an allabendlichen Schokoladenorgien beteiligt, einfach weil meine Nerven es wohl sonst nicht schaffen würden, weil auch meine Nerven sind nach fünf Schwangerschafen weich und schwabbelig geworden wie mein Köper. ABER... ich bin stolz drauf, ich bin Mami, ...... mein heutiger Schritt kostet mich viel Mut, aber ich möchte einfach Euch da draußen zeigen, dass ein perfekter Körper nicht alles ist, und wie viele von Euch sind von dem Bild der Frau, was die Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten geprägt hat so sehr entmutigt, dass sie nur noch Idealen hinter her hechten die eigentlich nicht zu erreichen sind. Mütter liebt Eure Körper sie haben GROSSARTIGES geleistet... etwas von diesem großartigen seht hier hier unter diesem etwas an Länge ausgearteten Post. ... und wer es bis ganz unten schafft den erwartet eine kleine Überraschung.... 

Nella trägt auf den vorderen Bildern auch eine Elea von rosarosa die ich probenähen durfte. 
Stoff ist von Michas Stoffecke...


































Kommentare:

  1. Danke! Danke für die zuckersüßen Babyfotos, die Bilder der beiden Schwestern und für diesen wunderbar ehrlichen Post!!!
    ♥lich, Carmen

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das schöne Bauchbild! Mir geht es nach drei Schwangerschaften und einer Körpergrösse von 154 gerade sehr ähnlich, nur dass auch noch der Bauch verschnitten wurde. Danke für die Ermunterung, sich so zu akzeptieren, wie man ist! Lieber Gruss Annina

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Anja, Dein Blog war der Erste auf den mich meine Freundin nach Agnes Geburt gestoßen hat und der mir gezeigt hat dass das Leben ganz " normal " weitergeht auch wenn das Baby mit einer Sonderausstattung geboren wird. Seit über 3 Jahren schau ich also ab und zu bei Euch durchs Schlüsselloch und freu mich immer wieder über die tollen Bilder und Worte.Ich bewundere auch immer wieder wie du das alles schaffst, neben dem normalen Haushalt so viel zu nähen und zu fotografieren und Eure Kinder unter einen Hut zu bringen.Deshalb ein besonders dickes Dankeschön für diesen Blog Post ...ganz liebe Grüße und du kannst MEGA stolz auf Dich sein! !!💖💖💖

    AntwortenLöschen
  4. Dein Körper hat Großes geleistet !!! Und das letzte Wunder ist erst 2 Monate alt...Ich weiß auch nie, wie viele Mamas das so schnell nach der Geburt wieder schaffen, in ihre alten Klamotten zu passen....Ich danke dir für deinen Mut, deine Offenheit, und deinen Frieden mit dieser Situation....Gott hat uns so gemacht, um wunderbare (kuschelige) Mamas zu sein, nicht, um irgendwelchen Schönheitsidealen hinterher zu hechten...Er hat uns wunderschön gemacht !!! Alles Liebe, Melli T aus B

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin eine stille Leserin....und möchte heute dann doch mal unbedingt was schreiben.....
    Ich dinde diese ständigen Wettbewerbe unter Müttern aich ganz schlimm. ...jede möchte die Tollste und Beste sein.....dabei verliert und übersieht man so viel von dem was wirklich wichtig ist....auch als anfängliche damals noch Einkindmama habe ich mich mit in diesen Sog ziehen lassen. .....
    Heute weiß ich es besser.....unser Zauberkind ist einzigartig. ....wundervoll so wie sie ist.....und unser Himbeerräupchen macht uns nächsten Monat komplett.....damals beim Zauberkind hab ich in der Schwangerschaft wunderbar abgenommen. ...das war toll...da ich eh mut mehr ausgestattet bin, als wie das was Frau eigentlich gern hätte.....nunja und 7 Jahre später....hat das Himbeerräupchen dafür gesorgt, dass ich jetzt noch was runder bin.....aber trotzdem mag ich meinen Körper....denn wir Mamas können so dankbar sein....für das was wir erleben dürfen....dankbar sein für das was in uns heran wächst und was wir am Ende auf die Welt bringen.....
    Egal wie sehr der eigene Körper darunter leidet.....es ist die Sache wert.....und das was wir leisten. ...hat halt auch mal eine Schokolade verdient....
    Danke für deinen tollen Post.....für dein wundervolles Bild am Ende des Ganzen....und für den Einblick in Euer so schön harmonisch chaotisches Familienleben. ...das macht das Leben liebenswert. .....

    Liebe Grüsse aus Köln....Jessie

    AntwortenLöschen
  6. Liebste Anja,
    ich sitze hier und heule vor mich hin...
    Seit Monaten verfolge ich vor allem intensiv Blogs, in denen Auch Mütter noch ein Baby bekommen oder Schwanger sind.
    Ich selbst habe im Februar unser drittes Kind zur Welt gebracht. Es war sehr schlimm und auch meine Nerven und gesamte Konstitution haben mit jeder (sehr heftigen) Schwangerschaft und unter den sehr schlimmen Geburten gelitten.
    Es gibt darum so viele Tabus... angefangen bei Depressionen und schweren Hormonumstellungen (Muttis haben gefälligst wie in der Pampers Werbung stets gut gelaunt und ausgeglichen zu sein!) weiter mit den Komplexen, weil unsere ganzen Medien und Gesellschaft nur noch auf das Äußere fixiert ist (nach 8 Wochen wie ein ausgemergeltes Model aussehen soll erstrebenswert sein). Die Wahrheit ist aber, dass man ordentlich Hüftgold von hormonellen Fressattacken hat, Brüste die schmerzen und in kein vernünftiges Oberteil passen, Bäuche mit der Konsistenz eines wirklich guuuut gelungenen Hefeteigs und Emotionen die einen etwas an die Pubertät erinnern, wo man ohne Grund himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt ist.
    Der Frust auf der Wage, wenn eben NICHT alle 26-30 Kg der Schwangerschaften mit Fruchtwasser und mehr Blut und Plazenta und Baby.... zu erklären sind:-)

    Ich sage nur: Leggings und Stretch lebe HOCH und ich liebäugel aktuell (mitten in der hormonellen Haarausfall-Phase) mit nem Kurzhaarschnitt, obwohl icvh weiß, dass ich danach heule weil mir lang doch besser gefällt!

    DANKE für Deine Ehrlichkeit, ich fühle mich gerade schwesterlich-ehrlich-aufrichtig zutiefst mit Dir verbunden und finde Dich unglaublich TOLL EHRLICH SYMPATHISCH und MUTIG.

    Gott segne Euch wundervolle Familie!

    Tina

    AntwortenLöschen
  7. Tja, was soll ich da sagen. Ich bin erstaunt. Überrascht. Schockiert. Enttäuscht. Und weißt du warum? Weil meine Figur aussieht wie deine. Ich habe allerdings kein einziges Kind. Ich habe mich nur einfach nicht unter Kontrolle. Ich bin nicht ehrgeizig genug, um auf gutes Essen und Schoki zu verzichten. Dein Bauch wird Monat für Monat besser werden. Das braucht nur Zeit. Ich habe nichts ausser einem dickeren Körper. Du hast 5 wunderbare Kinder! Du kannst stolz auf dich sein!

    AntwortenLöschen
  8. Oooooh wie süß, deine zwei kleinen Mädels!!
    Liebe Anja, ja du kannst stolz auf dich und deinen Körper sein! Meine 3 Kinder haben auch Spuren hinterlassen... aber was sind diese Spuren schon im Vergleich zu dem größten Geschenk, das man im Leben bekommen kann?
    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  9. Ähm.... das braucht dann aber schon Mut, so ein Selfie....

    AntwortenLöschen
  10. Wieder einmal wunderschön geschrieben und die tollen Fotos (alle!). Danke für deinen Mut.
    Liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  11. Anja! Du bist sooo toll, so sehr mutig, ehrlich und ganz natürlich. Herrlich!
    Ein wundervoller Post, wenn er nur all die Mamis erreichen würde, die so sehr nach der alten Figur schielen. Alles mögliche und unmögliche dafür tun.
    Meine Mama hatte auch fünf Kinder, einmal Zwillinge dabei. Und ... sie war schlank ihr Leben lang. Meine Schwester hat vier Kinder, einmal Zwillinge dabei ... auch sie ein wunderbare Figur. Bei mir? Ist das ganz anders. Nach jeden Kind blieb etwas mehr zurück. Für immer, denk ich mal, da nun das jüngste Kind auch schon wieder 14 Jahre alt ist. Das ändert sich nicht mehr. Ich fühl mich wohl, Du fühlst Dich wohl, so ist es gut, so soll es sein.
    Du bist so selbstbewusst, ich staune !

    Die Fotos sind wunderschön. Die beiden Mädeln ja sowieso. Du hast es echt raus tolle Bilder zu zaubern. Ich hab mich schon über Deine Teenager-Fotos gewundert, wie toll Du Deine Tochter fotografiert hast. Du kannst stolz auf so einen "gelungenen" Teenager sein, und sie darf stolz auf die Mama sein.
    Ich wünsche Euch weiterhin sehr glückliche Zeiten, liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anja,
    Danke für deinen wunderbar ehrlichen Post und den Mut für das Bild!
    Du hast recht, wir sollten stolz auf uns und unsere Körper sein!
    Du hast bezaubernde Kinder und bist für sie die schönste Mama der Welt!

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns und sagen DANKE <3<3<3